Unter einem Begleithund versteht man nach den Richtlinien des VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) einen Hund, der die unterste Stufe in einem mehrstufigen System von Ausbildungen erreicht hat. Das Ablegen der Begleithundeprüfung kann als Eingangsprüfung für die Beteiligung an Hundesportprüfungen innerhalb des VDH verstanden werden. Diese Prüfungen können nur Mitglieder ablegen, die einem Verein angehören, der dem VDH angeschlossen ist. (Quelle: Wikipedia)

Zum Besuch des Begleithundetrainings sollte dein Hund bereits einen guten Grundgehorsam beherrschen. Ziel des Trainings ist die Vorbereitung auf eine Begleithundeprüfung sowie weiterführende Prüfungsstufen.

In dieser Gruppe wird das Training individuell gestaltet. Dein Hund soll zu einem gehorsamen Begleithund ausgebildet werden, wobei beim Training immer Leckerlies oder das Lieblingsspielzeug eingebaut wird, um deinen Hund zu animieren und zu belohnen.

 

Hinweis: Eine Mitgliedschaft im Verein ist zur Teilnahme am Begleithunde Training nicht erforderlich, allerdings ist eine Mitgliedschaft zur Ablegung der Begleithundeprüfung erforderlich. Komm einfach direkt zu den auf der Homepage angegeben Begleithundetrainings Ausbildungszeiten vorbei oder informiere dich vorab bei unseren Trainern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok